Diese Frage wird mir von Leuten, die gerne als VA durchstarten möchten, oft gestellt:

Wie gehst du bei der Kundenakquise vor? Oder Wie hast du deinen ersten Kunden gefunden? 

In meinem Fall, ganz ehrlich: ich hatte Glück.

Ich war wirklich zum richtigen Zeit am richtigen (online-) Ort. Ich war mitten in Gina’s Horkey’s VA-Kurs In 30 Days Or Less To Virtual Assistant Success als sie mich fragte, ob ich schon Lust & Zeit für meinen ersten Kunden hätte – sie hätte da einen deutschen Kumpel, der eine VA sucht. Da sie wusste, dass ich deutsch bin, hätte sie gleich an mich gedacht.

Da habe ich natürlich gleich zugesagt – und voilà! Dieser erste Kunde ist und bleibt nach über drei Jahren mein Lieblingskunde.

Was ich damit sagen will:

Für VAs gibt es nicht den einen wahren Weg um seinen ersten Kunden zu finden. Aber ich hab hier ein paar Tipps – aus eigener Erfahrung und der anderer VA-Freunde heraus – die bei der Suche nach deinem ersten VA-Kunden bestimmt helfen.

bruno-cervera-460422-unsplash

1. Du hast bereits ein Netzwerk

80% meiner Kunden sind entweder Bekannte, Bekannte von Bekannten, oder Freunde, die ich auf meinen Reisen kennen gelernt habe.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand in deinem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis eine VA gebrauchen kann, ist größer als du denkst.

Wie stehts zum Beispiel mit dem Onkel mit dem eigenen Architektenbüro, der nie Zeit für Familientreffen hat?

Oder der besten Freundin deiner Mama, die immer stöhnt weil Sie am Wochenende die Rechnungen für Ihr Übersetzungsbüro schreiben muss.

Oder dein ehemaliger Chef, der dir steckt, dass er mit deiner Nachfolgerin nicht wirklich zufrieden ist und alles selbst machen muss.

Oder der Instagram-Influencerin, die postet, dass sie von Instagram zurücktreten muss weil sie nicht genug Zeit für Ihre Familie und Social Media hat – ja, auch das ist eine „Bekannte“ von dir. Das ist jemand in deinem weitläufigen Netzwerk, das du bereits aufgebaut hast.

Ob du aktives Networking an sich nun liebst oder nicht, du hast bereits ein Netzwerk. Nutze es. Biete Leuten, von denen du glaubst ihr Leben wäre mit dir als VA viel einfacher, deine Dienste an. Das ist viel einfacher als Kaltakquise zu betreiben, glaub mir.

pexels-photo-789822

2. Soziale Netzwerke

Allen voran natürlich Facebook. Bei Facebook gibt es für so ziemlich jedes erdenkliche Thema eine Gruppe.

Überlege dir, für welche Art Kunden du gerne arbeiten würdest (Web-/Brand-/Grafik-Designer, eCommerce, Architektur, Coaches, Autoren, und und und), was du für sie erledigen kannst, und finde die entsprechenden Facebook-Gruppe wo diese Leute sich tummeln.

Engagiere dich in diesen Gruppen, stelle Fragen oder beantworte sie (deshalb ist es gut wenn du selbst auch Interesse am Thema hast), und wenn sich die Gelegenheit ergibt, biete deinen Service an.

pexels-photo-927451

3. Networking

Ich weiß, für viele ist „Networking“ eine große Herausforderung. Workshops, Konferenzen und Messen – vor allem als introvertierter Mensch ist allein die Vorstellung von Networking Events oft ein Graus. Falls es dir auch so geht, habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt um dieses Grauen zu überwinden.

Mir ging es übrigens bis vor circa fünf Jahren ebenso. In der Zwischenzeit suche ich solche Events aber sogar aktiv auf. Nicht, weil ich weniger introvertiert bin, sondern weil ich meine Einstellung dazu geändert habe:

Ja, Networking Events sind klasse um meine Dienste anzupreisen. Aber das ist nicht mehr der Hauptgrund, warum ich sie aufsuche. Ich gehe in erster Linie um zu lernen und dabei ganz einfach Gleichgesinnte kennen zu lernen.

Welche Messe hört sich für dich nach ganz viel Spaß an? Welche Konferenz würdest du gerne besuchen, weil hier über dein Hobby gesprochen wird? Welches Workshop-Thema erzeugt bei dir ein Kribbeln im Bauch?

Gehe zu Networking Events, bei denen dich die Themen interessieren. Gehe hin um zu lernen, um dich weiterzubilden, um deine Fragen beantwortet zu bekommen, um Inspiration und Motivation zu sammeln. Ich verspreche dir, das „Networking“ kommt dabei ganz von allein. Selbst wenn du mit nur fünf Leuten auf einer Konferenz ins Gespräch kommst, das sind fünf Leute die du gestern nicht in deinem Netzwerk hattest!

pexels-photo-1243365

No Network, No Work

Naja, ganz so schlimm ist es nicht, aber ich nehme an du hast den Trend erkannt: In deinem (wachsenden) Netzwerk liegt die Macht.

Und zwar einiges mehr Macht als in der Kaltakquise. Und noch viel mehr als in Jobboards.

Klar, wenn du dein Netzwerk abgeklappert hast und nichts dabei herum kam, ist es Zeit für die Kaltakquise. Ich würde damit aber nicht anfangen, denn sie ist meist mühselig, langwierig und deprimierend. Fang lieber mit Leuten an, die du kennst und die dich kennen, egal wie klein und unbedeutend eure bisherigen Berührungspunkte vielleicht waren.

Von Jobboards empfehle ich auch immer komplett die Finger zu lassen, da die Bezahlung – entschuldige meine Ausdrucksweise – meist unter aller Sau ist. Das endet damit, dass du viel Zeit für wenig Geld für die Arbeit aufwendest, und keine Zeit mehr hast dich nach besseren Jobs umzuschauen. Okay, meinetwegen, nutze sie um etwas Erfahrung zu sammeln – aber setze dir ein Zeitlimit von höchstens ein paar Monaten und arbeite bis dahin aktiv daran, dich vom Jobportal wieder zu lösen. Einen Lebensunterhalt verdient damit niemand.

Viel besser sich an Kunden zu halten, die deinen Wert zu schätzen wissen. Und am ehesten kommen diese aus deinem Netzwerk. 😉

 

Mit virtueller AssistenzHast du weitere Fragen dazu, wie du als Virtuelle Assistenz anfangen kannst? Ich erzähle dir in meinem eBook wie genau du es anstellst, dein VA-Business innerhalb von 30 Tagen startklar auf die Beine zu stellen.

Ich habe alle meine Erfahrungen in einem Kursbuch, für dich Schritt-für-Schritt und leicht, zusammengefasst. Einfach hier klicken und das eBook bei Amazon herunterladen:

Virtuelle Assistenz: In 30 Tagen online Geld verdienen.

Ich hab’s geschafft – warum nicht auch du?

Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen für deinen Start ins erfolgreiche VA-Leben!

Deine Pia

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s